Das Geheimnis des Erfolgs ist anzufangen!
  • Informationen

Informationen

Fortbildung "Faszination Faszien" - Anwendungen für die manualtherapeutische Praxis - erfolgreich absolviert.

Ein hervorragender Dozent: Dr. med. Robert Schleip

Lange wurde das Fasziennetzwerk in der medizinischen Forschung vernachlässigt. ...
Dank neuer exakter Messmethoden rückt es jedoch vermehrt in den Mittelpunkt des Interesses der muskuloskeletalen Medizin. Die neuen Sichtweise der Faszien gibt diesen nicht nur eine wichtige und sehr komplexe Rolle bei der Kraftübertragung und beim Sport, sondern sieht das körperweite Netzwerk aus faserigem, kollagenem Bindegewebe auch als unser wichtigstes Sinnesorgan zur Körperwahrnehmung. Interessant ist hierbei auch die Fähigkeit der Faszien, ihre Eigenspannung unabhängig von der Muskulatur zu modellieren.

Faszientherapeut Claudio Valerio (li)                  mit Dr. Robert Schleip (rechts)

Eintrag ins Therapeutenverzeichnis

Funktioneller Faszientrainingstherapeut

Claudio Valerio

„Funktioneller Faszientrainingstherapeut -

Faszien faszinieren: als gigantische Netzwerk aus Strängen, Hüllen und Schichten durchdringen sie unseren ganzen Körper. Jeder Muskel, jedes Gelenk und auch unsere inneren Organe sind umhüllt von Faszien, die uns stützen und den ganzen Körper miteinander verbinden.

Die gute Nachricht für´s Training: Nicht nur Muskeln, Kreislauf und Koordination können trainiert werden; auch die Faszien sind enorm anpassungsfähig und sie spielen bei der Kraftübertragung eine wesentlich Rolle. Wer beim Training wirklich besser werden will, kommt am Faszientraining nicht vorbei. Auch wer in Form bleiben will, muss die Faszien in Form halten.

Die Ausbildung wurde von hervorragenden Dozenten durchgeführt:

Edo Hemar
Studium der Sportwissenschaft, Sporttherapeut, Osteopath BAO, Maitland Manualtherapeut, Therapeut für naturheilkundliche Sportmedizin, Trainer A-Lizenz

Johannes Fetzer
Physiotherapeut, Osteopath, Heilpraktiker

Gerade im Wettkampfsport ist es wenig sinnvoll, Training und Therapie strikt zu trennen, denn bei dem einen bekommt der Muskel die Information, er solle sich entspannen, beim anderen wird er gefordert. Doch er kann überhaupt nicht allen Anforderungen im Training genügen, wenn er gerade bei der Therapie die Anspannung runtergefahren hat.
Deshalb ist es viel ökonomischer, Therapie und Training miteinander zu kombinieren", erklärt Edo Hemar das Konzept, nach dem er gemeinsam mit seinem Kollegen Johannes Fetzer viele amtierende Sportmeister betreut. Damit hat er unter anderen den Tischtennisspieler Timo Boll, die Skispringer Martin Schmitt und Sven Hannawald, die Boxprofis Wladimir und Vitali Klitschko oder Luan Krasniqi zu Siegern gemacht.

sport.reha Edo Hemar und Johannes Fetzer arbeiten eng mit dem Faszienforscher Dr. Robert Schleip zusammen.

Edo Hemar (li) und                                        Faszientherapeut Claudio Valerio